Freundeskreis Westfalenpark
Bewahren - Fördern - Aktivieren

Was wir machen

Der Freundeskreis wurde im Jahre 1980 durch Initiative von Bürgern unterschiedlichster Herkunft gegründet, die das gemeinsame Ziel hatten, den Westfalenpark als größte innerstädtische Gartenlandschaft zu fördern, im Interesse der Bürger zu erhalten und weiterzuentwickeln. Dabei unterstützt und ergänzt der Verein so weit wie möglich die Planungen der Parkleitung und koordiniert hierzu passende Aktionen durch die Vereinsmitglieder.

Der Verein hat zurzeit ca. 130 Mitglieder und verfolgt als eingetragener Verein gemäß seiner Satzung ausschließlich gemeinnützige Zwecke ohne weitere wirtschaftliche Interessen. Durch tat- und finanzkräftige Hilfe unserer Sponsoren sind wir jedoch in der Lage, das Erscheinungsbild dieser besonderen Parklandschaft weiter zu verschönern und immer wieder neue, bleibende Akzente, wie z.B. die Errichtung des neuen Teehauses, zu setzen.

In jedem Jahr bietet der Verein eine Vielzahl von Aktivitäten an. Hierzu gehören zahlreiche Kunst- und Geschichtsführungen im Park, besondere Themenwochen (z.B. Libellen-Woche), ausgewählte Literatur-Lesungen, die Mitgestaltung des St.Martin-Umzugs und der Halloween-Feier, der Torfhaus-Basar oder gesellige Treffen der Vereinsmitglieder, wie z.B. ein Sommer-Picknick oder das traditionelle Torfhaus-Kehraus zum Saisonstart.

Da fast die Hälfte der Vereinsmitglieder künstlerisch aktiv ist, kommt der „Galerie Torfhaus“, die seit über 30 Jahren vom Freundeskreis erfolgreich unterhalten und betrieben wird, eine besondere Bedeutung zu. Inmitten einer idyllischen Park-Oase, dem ehemaligen Bauerngarten, liegt diese Galerie, in der im wöchentlichen Wechsel exklusiv Vereinsmitglieder ihre Kunstwerke ausstellen dürfen.

Alle Aktivitäten des Vereins sowie eine vollständige Übersicht über alle Ausstellungswochen finden Sie in dem jährlich neu erstellten Programmheft „Galerie Torfhaus Westfalenpark – Ausstellungen und Programm“, das an verschiedenen Stellen im Park ausliegt.

Zur Vereinsgeschichte